Logo Elisabeth Müller-Quade Goldschmiedemeisterin

Morbide Äste / Alles fließt

Bei meinen neusten Arbeiten lasse ich mich von der Natur inspirieren. Ich versuche Pflanzenteile wie morbide Äste, Schachtelhalm und verholzte Äste der Waldrebe in Silber darzustellen. Auch Wasseroberflächen, die im Sonnenlicht flirren oder wilde Bäche. Mich reizt immer das Spiel von Licht und Schatten, jede Beleuchtung suggeriert eine andere Wahrnehmung.

Sterlingsilber bietet mir eine Fülle von Gestaltungsmöglichkeiten. Durch Weißsieden oder Oxidieren können je nach Gestaltung wunderbare Effekte erzielt werden. Diese Schmuckstücke sind frei. Sie sind unabhängig in ihrer Verwendungsform und befreit von konventionellem Schmuckdesign. So entsteht nicht nur Schmuck, sondern es entwickeln sich auch Objekte für den Raum.